Monatsvers für November 2023

Er allein breitet den Himmel aus und geht auf den Wogen des Meers. Er macht den Großen Wagen am Himmel und den Orion und das Siebengestirn und die Sterne des Südens. (Hiob 9,8-9


Trenner

Hallo [!--firstname--] [!--surname--],

Es ist eine kalte, glasklare Nacht. Ein Mann steht in einer Wüste des Vorderen Orients und blickt in den Himmel. Hiob heißt er. Wie ein aufgespanntes Zelt umgibt ihn der Nachthimmel. Unzählige Sterne leuchten ihm entgegen, und er sieht Sternbilder, die er schon seit Kindertagen kennt. Langsam ziehen sie mit verlässlicher Treue ihre Bahn. Jeden Tag, jedes Jahr. Wie oft schon hat er diese Pracht bestaunt. Bis vor kurzem war der Sternenhimmel für ihn eine Bestätigung der Macht und Überlegenheit Gottes. Diesem Gott war er treu. Und er hatte ihn wiederum mit Glück und Reichtum beschenkt. Aber jetzt, da ihm alles genommen wurde? Besitz, Kinder, Gesundheit. Jetzt leuchten die Sterne immer noch und ziehen gleichmäßig ihre Bahn. Der Himmel aber ist ihm unheimlich geworden. Der Gott, der die Sterne geschaffen und sie auf ihre Bahn geschickt hat, ist ihm fremd.

Gut 2000 Jahre später schaue ich in einer kalten Herbstnacht in denselben Himmel. Ich sehe nicht ganz so viele Sterne, weil die Lichtverschmutzung am Berliner Stadtrand so stark ist. Aber den Großen Wagen finde ich sofort. Und Orion auch. Beim Siebengestirn bin ich mir schon nicht mehr so sicher. Ich bin fasziniert und könnte stundenlang nach oben blicken. Ich sehe dieselben Sternenbilder wie Hiob. Vor ihm und nach ihm haben sie unzählige Menschen bestaunt. Was hat sich unter ihnen schon alles abgespielt auf dieser Welt? Geschichten des Glücks und der Hoffnung, Schicksale des Elends und der Not. Frieden und Krieg. Und immer ziehen die Sterne ihre Bahn als würde sie das alles nichts angehen.

Für manche Menschen ist eine solche Naturerfahrung wie ein Gottesdienst. Ich kann das gut nachvollziehen, denn die Faszination für den „bestirnten Himmel über mir“ (I. Kant) teile ich. Für mich ist der Sternenhimmel Ausdruck der unendlichen Schöpfermacht Gottes. Ja, die Natur ist ein Buch, in dem wir Gott finden können. Aber was sie uns zeigt, bleibt uneindeutig. Denn der Himmel kann Menschen auch unheimlich werden. Auch das kann ich nachvollziehen. Dass die Natur eine gute Schöpfung Gottes ist, ein Zeichen seiner Treue und Verlässlichkeit, das versteht sich nicht von selbst. Gewiss wird es mir erst, wenn ich in ein anderes Buch schaue – die Bibel. Dort lese ich die unmissverständliche und eindeutige Zusage, dass Gott unwandelbar treu ist; dass er den unendlichen Himmel verlassen hat, um in seinem Sohn Jesus Christus für immer treu an unserer Seite zu sein. Und wenn mir das im Gottesdienst zugesprochen wird und mir Brot und Kelch gereicht werden, dann sehe und schmecke ich die Freundlichkeit Gottes. Mit dieser Erfahrung im Rücken freue ich mich darauf, Gottes Größe und Macht in der nächsten klaren Nacht am Sternenhimmel zu bestaunen.

Prof. Dr. Oliver Pilnei (Theologische Hochschule Elstal)

Impulse zu den Monatssprüchen gibt es auf www.99seconds.info: jeden Monat eine 99 Sekunden-Andacht. Eine Aktion von EJW und CVJM.

Linie

Newsletter-Inhalt

Trenner

EINBLICK

Trenner

Seifenkistenrennen in Weissach

Seifenkisten

Am 30. September haben wir mit 8 Mädels und 6 Jungs am Seifenkistenrennen in Weissach teilgenommen.

Nachdem erste technische Probleme der Zeitmessung behoben wurden, sind die TeilnehmerInnen mit den sechs rutesheimer Seifenkisten die Rennstrecke beim weissacher Porsche in Rekordzeiten gefahren. Die Kiste „weißer Schatten“ hat sogar einmal mit Flora Bardoll den 1. Platz gemacht und mit Lukas Mannsbart den 2. Platz.

Seifenkisten

Es war ein toller Tag, danke an alle MitarbeiterInnen, die sich den ganzen Tag Zeit genommen haben, ihre Mädels und Jungs dorthin zu begleiten.

Schatten

7 vor 7 - Gottesdienst für Spätaufsteher

7 vor 7

1000 mal gehört - 1000 Mal ist nichts passiert. Vielleicht geht es manchem so mit der Danielgeschichte. Abgestempelt als Kindergeschichte für die Jungschar oder das Zeltlager wird sie eher weniger in Predigten behandelt. Beim 7 vor 7 Gottesdienst im Oktober warf Silas Sailer einzelne Spotlights auf die so bekannte Geschichte. Dabei fragte er, was sie auch Erwachsenen für Erkenntnisse bietet. Doch das war nicht das einzige Highlight des Gottesdienstes: Das Gemeindehaus war in stimmungsvolles Licht gehüllt.

7 vor 7

Die Band nahm die Besucher durch die gelungene Abwechslung aus ruhigen und schnellen Liedern mit und im Anschluss an den Gottesdienst blieb Zeit für Gespräche mit alten Freunden und neuen Bekannten bei leckeren Burgern. Das Gottesdienstformat lebt von der Beteiligung vieler verschiedener Personen. Am 17.Dezember ist beim nächsten 7 vor 7 wieder Gelegenheit dazu. Trau dich und probier dich aus - bei der Moderation, Band oder dem Catering gibt es viel Gelegenheit dazu!

7 vor 7
Schatten

CVJM Ausschuss Klausurwochenende

Klausurwochenende

Spiritualität

So lautete das diesjährige Thema auf der Klausur des CVJM. Zusammen mit Lydia Steinbrich wurde überlegt, welche Arten von Spiritualität es überhaupt gibt. Dabei sind die Teilnehmer auch zum Kernpunkt der christlichen Spiritualität gekommen, nämlich der Begegnung mit Gott. Näher betrachtet wurde dabei die Begegnung Mose mit Gott im brennenden Dornbusch. Über die Frage, wo erlebt das einzelne Ausschussmitglied Gottes Gegenwart, wurde weiterüberlegt, was für Ideen sich daraus entwickeln könnten.

Dankbar für die tolle Gemeinschaft, die besondere Location (wir waren im Kloster Kirchberg mit ungewohnten Gebetsformen), einer erfrischenden und impulsgebenden Referentin und der spürbaren Nähe Jesu, sind wir gespannt, wie wir die gewonnenen Erkenntnisse umsetzen werden.

Schatten

Ausblick

Schatten

Sommerfreizeit 2024 im Bergheim Unterjoch

Vorabinfo über die Anmeldung zur Sommerfreizeit

Unterjoch

Hiermit wollen wir euch über die Möglichkeiten der Anmeldung zur Sommerfreizeit im Bergheim Unterjoch 2024 informieren.

Die Freizeit findet vom 30.08-06.09.2024 statt.

Ab Sonntag 26.11.23 / 11 Uhr steht euch die Anmeldung wie folgt zur Verfügung

 -        über die Internetseite des CVJM Rutesheim    

-         liegen in der Johanneskirche aus

-         Abholung bei Dirk Frohnmaier, Manuel Frick oder Stefan Frick 

Achtung! Es werden dieses Jahr keine persönlichen Einladungen über eure Briefkästen verteilt. Wir freuen uns jetzt schon auf eure Anmeldungen und eine tolle Sommerfreizeit im Bergheim!

 Dirk / Manuel / Stefan

Schatten

Orangen für Äthiopien

Orangen

Orangen für Äthiopien  

Ihr könnt auch dieses Jahr wieder leckere Bio-Orangen aus Griechenland erwerben: Entweder auf dem Adventsmarkt bei den Jungscharen oder bis 24. November vorbestellen unter woehrlechristian@t-online.de    .    

Die 8 kg-Kiste für den Preis von 26 Euro wird euch am 1. Dezember an die Haustüre geliefert. Alle weiteren Infos erhaltet ihr nach eurer Bestellung.    

Der Erlös der Orangenaktion sowie des Adventsmarktverkaufs geht wie jedes Jahr an den ejw-weltdienst für die Arbeit des YMCA Äthiopien.  

Der Bürgerkrieg, die Dürre in der Region am Horn von Afrika sowie die nach wie vor instabile politische Situation haben viele Familien in existentielle Not gebracht. Insbesondere die Situation der Straßen- und Waisenkinder hat sich verschlechtert. Danke für alle Spenden!  

Schatten

Adventsmarkt am 2. Dezember in Rutesheim

Adventsmarkt

Adventsmarkt

Am 2. Dezember findet wieder der Rutesheimer Adventsmarkt statt. Wir vom CVJM sind mit unserem bewährten   Silo-Grill, der Orangenaktion sowie einer kleinen Spielestation wieder dabei!

Um die Aktion stemmen zu können brauchen wir natürlich viele Helfer: Bereits am Freitag, 1. Dezember nachmittags/abends zum Orangenkisten ausfahren und am Samstag zum Auf- und Abbau, zum Grillen, an der Kasse und an der Ausgabe.

Bitte meldet euch zum Helfen bei Dirk Frohnmaier: dirkfrohnmaier@web.de    

Danke!

Wir freuen uns auf eine tolle Aktion mit euch!

Das Adventsmarkt-Team 

Schatten

Einladung zur Adventsfreizeit

Adventsfreizeit

Herzliche Einladung!

zur Adventsfreizeit des CVJM Rutesheim
8. bis 10. Dezember 2023

Thema:
Bergerfahrungen
mit Christoph Schmitter

Bergerfahrungen: Sie sind Freiheit verheißende Sehnsuchtswelten und todbringende Schicksalsorte. Machen Angst und entlocken Mut. Auf ihnen werden Erfolge gefeiert und an ihnen wird gescheitert: Berge. Einige der großen Geschichten zwischen Mensch und Gott spielen sich auf Bergen ab. Wir suchen drei der Gipfel auf und kommen dem Himmel näher.
Jetzt anmelden!

Schattentrenner

TERMINE

Schatten

Abendmahl am Samstag, 04.11.2023 um 20 Uhr Johanneskirche

Abendmahl
Trenner

Du hast einen Newsletter verpasst, oder ausversehen gelöscht? Macht nichts! Denn auf unserer Homepage gibt es ein Archiv, in dem du alle bisherigen Newsletter nachlesen kannst.

Platzhalter

CVJM Rutesheim  |  Dr. Frank Fuchs | Schillerstraße 32  |  71277 Rutesheim   |  info@cvjm-rutesheim.de  |  iXmedia | Impressum | Datenschutz