Monatsvers für März 2023

Was kann uns scheiden von der Liebe Christi? Bedrängnis oder Not oder Verfolgung, Hunger oder Kälte, Gefahr oder Schwert? (Röm 8,35)


Trenner

Hallo [!--firstname--] [!--surname--],

Der Apostel Paulus formuliert in diesem Satz zwei Fragen. Aber eine Antwort gibt er nicht. Wer die Bibelstelle kennt, weiß, dass die Antwort im Kontext des Verses gegeben wird. Aber die Fragen haben es in sich. Deswegen lohnt es sich, dass wir zunächst die Spannung aushalten, bevor wir uns die Antwort sagen lassen.

Es sind Fragen, in denen sich ein existentielles Ringen ausspricht. Das Ringen um die Gewissheit, ob Gott in notvollen und entbehrungsreichen Lebenssituationen noch unverbrüchlich an unserer Seite steht. Sind wir noch in seiner Hand? Oder erweisen sich die biblischen Zusagen der Treue Gottes nicht doch als warme fromme Worte. Das sind sehr ernste Fragen. Nicht Wenige stellen sie sich.

Ich denke z. B. an Menschen in der Ukraine, die zwischen zerbombten Häusern am eigenen Leib eine unselige Mischung von alldem erleben, was Paulus beschreibt: die Kälte des Winters; Schikane durch marodierende russische Soldaten; die ständige Gefahr, dass die Bombardierung wieder losgehen kann. Ich denke an Menschen, die angesichts seelischer Bedrängnis nicht ein und aus wissen; an solche, die unter bedrohlichen Krankheiten leiden; an Christen, die in ihrer Heimat um ihr Leben fürchten müssen, wenn sie offen ihren Glauben bekennen. Sind diese Erfahrungen vielleicht doch stärker als Gott?

In solchen Situation genügt es nicht, einfach nur „Nein, sind sie nicht“ zu sagen. Es braucht schon ein bisschen mehr, um Zuversicht zu gewinnen.

Lassen wir uns die Antwort die Paulus gibt, neu zusprechen: Gott ist für uns (V. 31). Er ist so für uns, dass er alles für uns gibt. Nämlich einen Teil von sich. Seinen Sohn Jesus Christus. Er geht für uns in die tiefste Not des Leidens, um dort ein göttliches Netz zu spannen, das uns auffängt; um eine unsichtbare Verbindung zwischen ihm und uns herzustellen, die stabiler ist als alle Anfechtungen und Zumutungen dieser Welt. Dieser Weg Jesu ist Ausdruck einer Liebe, die sich voll und ganz hingibt. Er ist das Siegel, dass Gott endgültig und unverbrüchlich zu uns steht. Von nun an hat er einen letzten Anspruch auf unser Leben und sonst keine Macht der Welt. Nichts Geschaffenes ist stärker als der Schöpfer, die tragende Kraft, die uns unserem Ziel entgegen führt. Auf diesem Hintergrund erklingt am Ende des Kapitel eine ergreifende Gewissheit, von der wir in diesem neuen Monat tragen lassen können: „Denn ich bin gewiss, dass weder Tod noch Leben, weder Engel noch Mächte noch Gewalten, weder Gegenwärtiges noch Zukünftiges, weder Hohes noch Tiefes noch irgendeine andere Kreatur uns scheiden kann von der Liebe Gottes, die in Christus Jesus ist, unserm Herrn.“

Prof. Dr. Oliver Pilnei

Impulse zu den Monatssprüchen gibt es auf www.99seconds.info: jeden Monat eine 99 Sekunden-Andacht. Eine Aktion von EJW und CVJM.

Linie

Newsletter-Inhalt

Trenner

EINBLICK

Trenner

Startschuss Jungscharpfingstlager 2023

Pfingstlagervorbereitung

Mit der abendlichen Einführung ins diesjährige Pfingstlager-Bibelthema Ruth & Noomi fiel der Startschuss für die Vorbereitungsphase unserer beiden Zeltlager übers Himmelfahrtwochenende in den Tagen zwischen dem 17.-21.05.2023.

Hier gab es gleich mehrere neue Gesichter in unserer Runde. Angefangen bei unseren neuen Mitarbeitenden freuen wir uns jedes Jahr über unseren Zuwachs an jährlich neuen Mitarbeitern insbesondere aus unseren Jugendkreisen. Aber auch die Spartenleitung hat neue Gesichter. Für Manuel Frick haben sich Johannes Schaber und Daniel Körner für die Jungsspartenleitung gefunden. An dich, Manuel „Atze“ Frick ein ganz herzliches Danke für deinen Einsatz in den vergangenen Jahren und ab sofort als Babysitter! Zuletzt hat uns erstmalig Dammi Schaber mit ihrer theologischen Einführung ins Bibelthema beglückt und hat uns damit großartig bereichert und wichtige Impulse für unser anschließendes Brainstorming gesetzt.

Bis es für die Mädels nach Heimerdingen und für die Jungs nach Dettingen geht, steht noch ein Mitarbeiterwochenende vom 24.-26.03.2013 auf der Alb an. Dafür sind wir wie immer für eure kontinuierlichen und jedes einzelne Gebet dankbar.

Das Himmelfahrtswochenende darf also in den Familienkalender wandern. Wir freuen uns schon sehr darauf.

Euer Jungschar-Mitarbeiterteam


Trenner

AUSBLICK

Linie

CVJM Jahreshauptversammlung am 18.03.2023

JHV

Die Jahreshauptversammlung des CVJM Rutesheim findet am Samstag, 18. März 2022, um 19:00 Uhr endlich wieder in Präsenz im Evangelischen Gemeindehaus statt

Wie gewohnt bietet sich bei der Jahreshauptversammlung wieder eine sehr gute Gelegenheit, sich ein umfassendes Bild von unserem CVJM und seinen Angeboten zu machen. Was waren die Schwerpunkte im letzten Jahr und wo haben wir gemeinsam CVJM gestaltet und bewegt.

Wir freuen uns, Dich/Sie am 18. März zu sehen und grüßen mit der Jahreslosung für 2023: Du bist ein Gott, der mich sieht. (Genesis 16,13)

Eva Thilmany und Frank Fuchs

PS. Wer sich für das Fowa Cafe 2023 als Gastgeber eintragen möchte, kann dies unter Gastgeber Fowa 2023 gerne bereits machen.

Schattentrenner

TERMINE

Trenner

Fowa Putz 2023

fowa

Herzliche Einladung zum Fowa Putz am Samstag, 22.04.2023 Außen ab 8.30 Uhr/ Innen ab 9.00 Uhr. Für ein gutes Vesper ist wie immer gesorgt. Gleich in den Kalender eintragen.

Schatten
sieben vor sieben
Schatten
Flyer
Schatten
Jugendgottesdienste
Schatten

Abendmahl am Samstag, 04.03.2023 um 20 Uhr Johanneskirche

Abendmahl
Schattentrenner

Du hast einen Newsletter verpasst, oder ausversehen gelöscht? Macht nichts! Denn auf unserer Homepage gibt es ein Archiv, in dem du alle bisherigen Newsletter nachlesen kannst.

Platzhalter

CVJM Rutesheim  |  Tobias Spriegel  |  Im Kalk 15  |  71277 Rutesheim   |  info@cvjm-rutesheim.de  |  iXmedia | Impressum | Datenschutz